Sängerreise 2015

Chäpfner Sänger im Schwarzwald (ZSZ 16.09.2015)

Horgen. Die Chäpfner Sänger besuchten auf ihrer Reise interessante Orte im Schwarzwald. Am Samstagmorgen Ende August fuhr der Bührer-Bus aus Hirzel mit 31 Männern und einer Frau, der musikalischen Leiterin Daniela Müller, los.
Die Badische Staatsbrauerei Rothaus in Grafenhausen war die erste Station. Lustigerweise hatte der Männerchor Basadingen die gleiche Idee mit dem Brauereibesuch, was zu einem freundschaftlichen Konzert zweier Chöre führte.
Nach einer kurzen Rast am Titisee ging es weiter mit dem Nostalgie-Sauschwänzle-Express nach Blumberg. In Villingen-Schwenningen wurde übernachtet. Im touristischen Triberg gastierten die Chäpfner Sänger zu Mittag. Bereits wieder auf der Rückfahrt machten die Sänger halt beim «gscheiten Beck Erich» in Feldberg-Bärental. Das angebaute Schnapsmuseum von Erich mit Degustation nach der Führung hob noch einmal die sonst schon ausgezeichnete und ausgelassene Stimmung. Das letzte Platzkonzert dieser Reise fand schönen Applaus der immer zahlreicher werdenden Zuhörer: Die erneuten Lieder «Bajazzo» und «Dini Seel ä chli la bambälä la» kamen gut an.

Programm: Sängerreise 2015

Unsere Reise führt uns kreuz und quer durch den Schwarzwald.

Mittagessen Samstag :
Brauereigasthof Rothaus, 79865 Grafenhausen (vorher Führung und Besichtigung Brauerei Rothaus)
https://www.rothaus.de/

https://sauschwaenzlebahn.de/

Übernachtung :
Central Hotel, Alte Herdstrasse 12, D-78054 Villingen-Schwenningen. (Ankunft ca.17.00)
https://www.centralhotel-vs.de/sites/de/centralHome.html

Abendessen :
Cafe Restaurant Vau, Friedrich Ebert Strasse 18, D-78054 Villingen-Schwenningen. (Apéro ab ca. 19.00)
http://www.restaurant-vau.de/

Uhrenfabrik / Museum
http://richard-burk.de/Home

http://www.restaurant-vau.de/

Mittagessen Sonntag :
Landgasthof Zur Lilie, Wallfahrtstrasse3, 78098 Triberg. (ca. 12.15)
https://lilie-triberg.de/

https://www.gscheiter-beck.de/lisa/Joomla_2.5/index.php

Heimreise via Furtwangen, Feldberg Bäretal, Koblenz, Baden nach Horgen.